2017 – Jahresrückblick

Mein Freund Peter macht seit ein paar Jahren schon Jahresrückblicke (hier ist seiner aus 2016) und ich denke, ich fange jetzt auch mal damit an.

Zugenommen oder abgenommen?
Anfang des Jahres war ich sehr viel zu den (unter 60kg), im Krankenhaus nahm ich dann auf bis zu 68kg zu und im Augenblick bin ich bei 61,5kg. Mein Ziel für 2018: 64-66kg und die halten.

Haare länger oder kürzer?
Wie das so ist mit den Haaren… mal länger mal kürzer. Aber immer wieder ein Iro. Nicht mehr gefärbt (mach ich auch nicht mehr, die Haare sind kaputt genug).

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Was meine Augen betrifft: Keine Veränderung. Ansosnten glaube ich, ein wenig weitsichtiger zu sein.

Mehr Kohle oder weniger?
Es ist konstant wenig und ich komm endlich mal drauf klar.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr, denn ich habe mir endlich mal ein paar neue Möbel geleistet: Ein neues Bett, eine neue Couch, ein neuer Schrank und Nachttische.

Mehr bewegt oder weniger?
Mehr. Total gut für mich. Leider die letzten 4 Monate wieder weniger, weil dauernd irgendwas kaputt ist. Das ist der Preis, wenn man nach 10 Jahren fast gar nicht bewegen wieder damit anfängt.

Der hirnrissigste Plan?
Den habe ich zusammen mit Gerhard gefasst – die Umsetzung folgt und dann wird das toll.

Die gefährlichste Unternehmung?
Dieses Jahr war nichts an meinen Unternehmungen gefährlich.

Die teuerste Anschaffung?
Meine neue Couch. Sehr gute Couch.

Das beeindruckendste Buch?
Ich habe dieses Jahr fast nur Star Wars Romane gelesen und da war es dann „Ahsoka“ von E.K. Johnston

Der ergreifendste Film?
Da diskutiere ich nicht: Star Wars – The Last Jedi. Ich fand ihn aus Gründen ergreifend, die nur mich ganz persönlich betreffen. Andere mögen das Anders sehen 😉

Die beste CD?
Hätte ich sie schon gehört, wäre es vermutlich Saupferdchen von den Blutjungs geworden. Habe ich aber noch nicht und so ist es dann „Folg Horror“ von The Devil & The Universe. Unbedingt anhören.
Nummer zwei dann „Ein schwacher Trost“ von JANUS. Weil ich JANUS liebe und jede CD die Beste ist.

Das schönste Konzert?
Derer hab es gleich zwei: Einmal Lene Logic in Berlin, in einem kleinen Club unter einem Kino und dann noch The Devil & The Universe (ebenfalls in Berlin) im Urban Spree. Beide zum ersten Mal gesehen, von beiden hin und weg.
Außer Konkurrenz wie immer groß: The Sisters of Mercy (ich finde sie ja auch toll, wenn sie mies sind, was sie nicht waren).
JANUS laufen auch immer

Die meiste Zeit verbracht mit …?
Barbara

Die schönste Zeit verbracht mit …?
Barbara und meinen Freund*innen, die ich zu selten sehe. Love you all!

2017 zum ersten Mal getan?
Das geht euch wirklich Nichts an 🙂

2017 nach langer Zeit wieder getan?
Nächtelang feiern gehen. Endlich wieder.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Nichts. All is as the force wants it to be.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Immer noch nach all den Jahren: Freundschaft.

 

2017 war mit einem Wort …?
Ja.

So, jetzt freue ich mich darauf, Eure Jahresrückblicke zu finden und zu lesen.

Kommentar verfassen