Throwback: Ich hab da einen Magneten im Finger

Heute vor fünf Jahren war der Tag, an dem ich einen Magneten in den Finger implantiert bekam. Seit 5 Jahren trage ich also das Stückchen Neodym-Eisen-Bor in meinem Finger trage. Die Frage „Warum hast du das gemacht?“ wurde seit dem ungefähr 470 Mal gestellt und ich hab ja schon seit mindestens 3 Jahren keine Lust mehr, diese Frage zu beantworten. Zum Glück kann ich statt dessen auf entweder einen schönen Text oder wahlweise einen Videomitschnitt verweisen: Pylon DC4LW hat auf den mrmcd 2016 eine halbe Stunde darüber gesprochen (Mitschnitt auf media.ccc.de) und Jannis hat ausführlich darüber geschrieben. Dort erfahrt ihr auch, was mit dem Magneten alles so geht (oder auch nicht).

Ich habe in meinem Twitterarchiv gewühlt und die Tweetes herausgesucht mit denen ich damals den Eingriff dokumentierte.

Die BILD hat damals™ die Tweets von den Mitgliedern der Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus und deren Angestellten (Ich war damals Referent der Fraktion) beobachtet und aus allem einen „Artikel“ gemacht, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Das Interessante daran: Ich habe nie mit der BILD gesprochen. Ich spreche nicht mit der BILD, sprach nie mit der BILD und habe auch nicht vor, das zu ändern. Würde ich übrigens ein Bild aus dem Twitter-Account der BILD verwenden, es drucken und als Quelle „Twitter“ drunter schreiben, können wir davon ausgehen, dass Springer mich abmahnen würde. Ja, die Terms of Service von Twitter sagen, dass Twitter die Bilder weiter lizenzieren darf (und das war auch damals schon Teil der ToS), ohne mir auch nur einen Cent zu zahlen – aber das entbindet auch Axel Springer SE nicht von der Pflicht, Urheber*innen zu benennen. Ist schließlich immer noch Urheberrechtsdeutschland hier und Medium, dass so darauf erpicht ist mit jedem Wort, dass sie irgendwo veröffentlichen Geld zu verdienen sollte die Regeln kennen. Aber wie immer bei der BILD: Die Urheberrechtsbrecher sind immer die Anderen.

Das Titelfoto stammt von @leitmedium.

Am frühen Morgen in Erinnerungen wühlen ist anstrengend. Dank Eurer Einwürfe in die Kaffeekasse☕ bin ich um 7:00 Uhr schon wach genug gewesen, das hier zusammen zu klöppeln. wenn Du auch was einwerfen willst – meine Kaffeekasse ist hier (Paypal-Link).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.