Über tomate

Da du hier geklickt hast, willst du also etwas über mich wissen. Ich könnte jetzt arrogant auf die Wikipedia verweisen aber da dies mein Blog ist, kann ich mich hier präsentieren wie ich es für richtig halte.

Ich bin tomate, in meinem Pass steht der Name „Stephan Urbach“. Ich bin 37 Jahre alt und lebe mit meiner Hündin Barbara in Berlin. Ich habe Bank- und Sparkassenkaufmann gelernt, ein abgebrochenes Studium, bei AOL und im Abgeordnetenhaus von Berlin gearbeitet. Im Augenblick mache ich etwas ganz Anderes. Ich war mal Teil von Telecomix, das ist aber nun schon etwas länger her.

Ich war jahrelang Teil der Grufti-Szene und noch heute höre ich diese Musik sehr gerne (All time Favorites: The Sisters of Mercy, Whispers in the Shadow, Fields of the Nephilim und The House of Usher). Ich weiß selbst, dass diese Szene furchtbar verkitscht ist, aber das ist OK für mich. Eines meiner Hobbys besteht darin, dieser Szene ihre Offenheit nach Rechts vorzuhalten und dagegen zu arbeiten.

Ich lese gerne (und momentan zu wenig). Sachbücher und Romane. Ich hatte mal versucht, auf Goodreads alles zu tracken aber ich habe es aufgegeben. Meinen Serienkonsum tracke ich auf trakt.tv – man kann an der Menge der täglich gesehenen Folgen ziemlich genau ablesen, wie es mir gerade geht.

Ich bin im neuen Kanon ein noch größerer Star Wars Fan geworden, als ich es eh schon war. Mein Regal hat momentan ca. 3 laufende Meter Printmaterialien gesammelt.

Wenn ich also nicht lese oder Musik höre, spiele ich entweder irgendwas auf meiner Playstation oder immer noch und nach wie vor World of Warcraft (Nein, das brauchen wir nicht diskutieren).

Auf Twitter könnt ihr mich schimpfen lesen oder meine Hündin Barbara bewundern. Meine Facebook-Seite habe ich abgeschaltet – alle Beiträge wurden gelöscht und ich habe erst einmal keine Verwendung mehr dafür.

Wenn ihr mich unterstützen wollt, könnt ihr das gerne tun.